Krefelder Reit- und Fahrverein

Mai 29, 2016

Großes Turnier des KRFV am Fronleichnamswochenende vom 25.05.-29.05.2016

 

Am langen Fronleichnamswochenende wird traditionell das große Dressur- und Springturnier des KRFV ausgetragen. Auch dieses Jahr hat das Team um Friedhelm und Frederik Kühnen die Anlage wieder herausgeputzt, so dass bei durchweg schönem Wetter und guten Bedingungen das diesjährige Turnier reibungslos über die Bühne laufen konnte.

Am Donnerstag stellten sich die Reiterinnen und Reiter bei guter Starterfüllung den Prüfungen vom Einfachen Reiterwettbewerb bis zur L**-Dressur auf Kandare und L-Springen. Zur Auflockerung gab es ein rasantes „Jump & Drive“ das für richtig Stimmung bei den Zuschauern sorgte, nicht zuletzt da hier unser Vereinsmitglied Sandra Lentzsch mit Fahrer Thorsten Verhoeven wiederholt den Sieg ergattern konnte. Auch Julius Bleser konnte mit Woody und Tequila gleich in zwei E-Springen eine goldene Schleife einheimsen. Neben dem sportlichen Wettkampf gab zudem ein Showprogramm, in dem die Quadrille der Dressurreiterinnen des Kreisverbands Krefeld vorgeführt wurde, die sich für das Quadrillen-Championat 2016 beim CHIO in Aachen qualifiziert haben. Die Vorstellung kam beim Publikum super an!

Der Freitagnachmittag war wie üblich den Nachwuchspferden der Springreiter vorbehalten, die sich bei strahlendem Sonnenschein den Richtern präsentierten.  

Am Samstag und Sonntag standen die höheren Dressurprüfungen ab Klasse L und Springprüfungen ab Klasse A auf dem Programm. Wenn auch in diesem  Jahr die ganz großen Namen wie z.B. Isabell Werth fehlten, wurde dem KRFV als Veranstalter viel Lob ausgesprochen.

Auch am Wochenende konnten unsere Vereinsmitglieder tolle Erfolge erzielen. So sicherte sich Simone Weichert mit Copyright by W einen schönen Sieg in der Dressurprüfung Kl. M*. Im Punktespringen Klasse A** konnte sich Catherina Nonn mit Aura mit einer goldenen Schleife belohnen. Das Mannschaftsspringen der Klasse A gewann hoch bejubelt die Mannschaft des KRFV in der Zusammensetzung Steffen Bißels/Carrigane Louisiana, Catherina Nonn/Cordialement, Theo Schalm/Commisario Brunetti und Alexandra Laps-Schalm/Donnercash.

In den höher dotierten Springen war an Matthias Gering vom RFV Hubertuns Anrath-Neersen kein Vorbeikommen. Ihm gelang u.a. im Preis des Volkswagenzentrums Tölke und Fischer (Springprüfung Kl. S* mit Stechen) ein Doppelerfolg mit Kaischa und Coody D. Dressurmäßiger Höhepunkt war traditionell am Sonntagnachmittag das Kürfinale auf Inter I Niveau, welches trotz einsetzendem Regen gut besucht war. Hier siegte Roy First vom RV Haus Kierst mit Hadassa. In der anspruchsvollsten Dressurprüfung des Turniers, einer Dressurprüfung der Kl. S *** Inter II, siegte um den Preis des Volkswagenzentrums Tölke und Fischer Jana Kun vom Aachener Dressurverein mit Vanquer.

Gratulieren möchten wir auch unseren Vereinsmitgliedern, die sich auf den vorderen Plätzen platzieren konnten: Caroline Zimmermann und Mickey my best friend (3. Platz Einfacher Reiter WB), Georgina Kraft und Magic Sun (3. Platz E Stilspringen; 3. Platz Spring-WB), Antonia Dewes und Dolly de Luxe (3. Platz Spring-WB), Ann-Kathrin Theissen und Snooker K (2. Platz L**-Dressur Kandare), Angela Bißels mit Faunus (2. Platz L-Dressur Ü-40), Sarah Linkowski und Sanbianco (2. Platz M**-Dressur), Nicole Louven mit Laurino (3. Platz S*-Dressur St.Georg), Catherina Nonn und Aura (3. Platz L-Springen).

Ein viertägiges Turnier ist ein Kraftakt für alle Beteiligten, sei es für den Veranstalter, Richter oder ehrenamtliche Helfer. Insbesondere gilt dies für die Turnierleitung Ilka Grimm in der Meldestelle, die Anlagenbetreiber Friedhelm und Frederik Kühnen und Stefanie Weller als erste Vorsitzende unseres Vereins. Der reibungslose Ablauf des Turniers beruht im Wesentlichen auf der jahrelangen Erfahrung und die Routine dieses eingespielten Teams. Daher gilt an dieser Stelle ihnen ein besonderer Dank. Danken möchten wir aber auch den weiteren Vorstandsmitgliedern und den vielen ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren, ohne die unser Turnier in dieser derzeitigen Form nicht durchführbar wäre.

 

Vielen Dank auch an Finnphoto und MR Graphics für die photografische Begleitung des Turniers.

Please reload