St. Martin 2016

November 11, 2016

Am Freitag, den 11.11.2016 war es soweit: der kleine interne St. Martinszug des Reitstall Kühnen zog wieder durch das Hülser Bruch und stattete den Nachbarställen einen Besuch ab.

Begleitet wurde unser St. Martin, der stilecht auf einem großen Schimmel ritt, von 11 weiteren Reitern und rund 63 Fußgängern mit vielen verschiedenen Laternen, die für ein stimmungsvolles Ambiente sorgten. Musikalisch wurde der Zug von Stefans Kapelle unterstützt, so dass St. Martinslieder ohne Unterlass geschmettert werden konnten. Der erste Besuch führte traditionell zum Reitstall Luisenhof, wo der Zug sehr herzlich empfangen wurde. Es gab die eine oder andere feuchte Stärkung und für das St.-Martinssingen auch eine kleine süße Belohnung. Die zweite Station in diesem Jahr führte in die Halle des Heinrichshof, in der die Zugteilnehmer für ihre musikalische Darbietung ebenfalls eine kleine Erfrischung erhielten. Auch in der schön geschmückten abgedunkelten Reithalle des Ottohof wurden viele St.-Martinslieder zum Besten gegeben, bevor es zurück zum Reitstall Kühnen ging. Hier überließ St. Martin dem armen Mann in dieser bitterkalten Nacht die Hälfte seines Mantels und zog sodann unter dem Gesang der Zugteilnehmer seines Weges. Am Ende gab es für jeden einen Weckmann, der entweder gleich am Feuer verzehrt wurde oder im Laufe des Abends in Evas Boxenstopp vertilgt wurde, wo der Abend fröhlich ausklang.

Wir freuen uns sehr, dass diese Tradition auch von unseren Nachbarställen so freundlich aufrechterhalten wird. Überall wurde unser Zug fröhlich und großzügig empfangen, die Wege waren teilweise bereits mit kleinen Lichtern geschmückt und auch die Plätze und Hallen stimmungsvoll vorbereitet. Vielen Dank dafür! Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Please reload