CHIO: Krefelder Team gewinnt Silber

Juli 22, 2017

Über einen tollen zweiten Platz im Quadrillen-Wettbewerb um den traditionellen „Preis des Handwerks“ beim CHIO Aachen, dem größten Reitturnier der Welt, freute sich die Dressur-Mannschaft des Kreisverbandes der Reit- und Fahrvereine Krefeld. 

Qualifiziert hatten sich die vier Dressur-Reiterinnen Christina Dahl, Simone Weichert, Nicole Louven und Angela Bißels bei den Rheinischen Mannschafts-Championaten im vergangenen Jahr in Düren.

„Es war unheimlich spannend“, so Mannschaftsführerin und Kreis-Dressurwartin Tanja Liepack. „Wir hatten es ja auch im vorigen Jahr nach Aachen geschafft, aber da hatte sich eines unserer Pferde von der Wahnsinns-Atmosphäre leider ein wenig aus der Fassung bringen lassen.“

In diesem Jahr lief es rund, nur 0,2 Prozentpunkte trennte die Krefelder vom Sieg. Dass der Sekt nach der Ehrenrunde vor den jubelnden Zuschauern, darunter auch 50 Krefelder Schlachtenbummler, die eigens im Fan-Bus angereist waren, trotzdem floss, versteht sich von selbst. „Reiten mit Szenenapplaus habe ich noch nie gehabt, das verleiht Flügel“, strahlte Mannschafts-Reiterin Christina Dahl. Und auch Kollegin Nicole Louven freute sich über ‘Silber’: „Die Pferde haben die Atmosphäre und die Musik genossen und mit unserem großen Fanclub im Rücken waren auch wir als Reiter höchst motiviert und konzentriert, so dass alle ihre Leistung abrufen konnten.“

Please reload